Aussaat von Erbsen

Diese Seite ergänzt die Seite Erbsen und Zuckerschoten.

Hilfreich zum Verständnis ist außerdem der Artikel über Aussaat und Jungpflanzen.

 

Anleitung zur Aussaat von Erbsen: Samentüten-Dolmetscher und mehr

Wann und mit wie viel Abstand genau ausgesät wird, hängt vom Beet, dem Wetter und der jeweiligen Erbsensorte ab.

 

 Der richtige Zeitpunkt:

Auf den Samentütchen sind die geeigneten Monate für die Aussaat, die ideale Keimtemperatur sowie die Keimdauer angegeben. Steht auf dem Tütchen Aussaat März bis Mai, Keimtemperatur 10 bis 20 C°, Keimdauer 10 bis 20 Tage, so bedeutet das:

  • Während der Keimzeit, im Fall der Erbse ein bis drei Wochen, sollte die Temperatur möglichst oft zwischen 10 und 20 C° liegen.

Im Rheinland ist das meist schon im März der Fall, im Bayrischen Wald kann das deutlich später sein. 

Die einzelne Erbsenpflanze trägt immer nur 2 bis 4 Wochen. Wer über einen längeren Zeitraum ernten will, muss Erbsen "in Sätzen" säen. Das bedeutet: wir säen soviel Erbsen aus, wie wir in ca. drei Wochen verbrauchen. Sind die ausgesäten Erbsen drei Wochen alt, säen wir erneut eine Portion aus für die nächsten drei Wochen, u.s.w.

Um die Ernte zu verfrühen, zum Schutz vor Vögeln und Mäusen oder einfach, weil im Beet noch kein Platz frei ist können Erbsen auch in Gefäßen vorkultiviert werden.

 

Platzbedarf

Der auf den Samentüten angegebene Abstand bezieht sich auf ein einfach umgegrabenes Beet ohne spezielle Vorbereitung.

Je lockerer, humos- und nährstoffreicher die Erde, um so enger können Erbsen beieinander stehen. Wer sein Beet einfach umgräbt - wie bei Oma im Gemüsegarten - sät im Abstand wie auf der Tüte angegeben, z.B. 5cm in der Reihe und 30 cm zwischen den Reihen.

In einem Hoch- oder Tiefbeet ist der Boden viel tiefer gelockert. Die Erbse kann dort ihre Wurzeln somit auch tiefer in den Boden schicken und muss nicht zur Seite ausweichen. In dem Fall genügt ein Abstand von 5cm in der Reihe, zwischen den Reihen reichen 15 cm.

 Höhere Erbsensorten (ab 50 cm) brauchen eine Stützkonztrucktion.

Wer seine Erbsen im Haus vorkultiviert, muss die jungen Pflanzen an Freilandbedingungen gewöhnen, bevor es ins Beet geht. Dafür werden die Erbsen 10 Tage lang tagsüber ins Freiland gestellt, die Nacht verbringen sie weiterhin im Haus.

 

 Wasser

 Samen entwickeln sich nur zu gesunden Jungpflanzen, wenn sie weder zu viel noch zu wenig gegossen werden! mehr

 

Die Aussaat

Das Video (englisch) zeigt, wie Erbsen im Topf vor kultiviert werden. Die empfohlene Herbstaussaat ist in Deutschland aber nur in wintermilden Gegenden und nur mit speziellen Sorten zu empfehlen. Gartenvokabeln

In diesem Video (englisch) ist zu sehen, wie Erbsen direkt ins Beet gesät werden und wie vorgezogene Pflanzen ins Beet gesetzt werden. Außerdem wird eine ganze einfache Stützkonztrucktion vorgestellt.