Gurken pflanzen im Topf


Der Anbau von veredelten Gurken im Topf gelingt problemlos, vorausgesetzt die Pflanzen erhalten genug Wasser und Nährstoffe. Bei Hitze muss oft zweimal am Tag gegossen werden.



Gurken Anbau auf dem Balkon

Ein guter Start

Standort

Gurken wollen so viel Sonne und Wärme wie möglich. Minimum sind sechs Stunden am Tag.

 

Die richtige Anbauzeit

Gekaufte oder selbst-gezogene Jungpflanzen dürfen Mitte Mai nach draußen, sobald kein Frost mehr droht. Die ersten Gurken gibt es oft schon vier Wochen später. 

 

Der richtige Topf

Pro Gurke wird je ein Topf mit einer Mindestgröße von 15 Litern gebraucht. Einfacher wird der Anbau in 30 Liter Gefäßen, da in größeren Töpfen seltener gegossen werden muss. Eine gute Alternative für Gärtner mit Fingerspitzengefühl: Wir kaufen einen Sack Blumenerde (z.B. 20 Liter), schneiden eine kleine Öffnung hinein, und pflanzen die Gurke durch diese Öffnung direkt in den Sack. Vorteil: Das Wasser verdunstet viel langsamer, wir müssen seltener gießen. Nachteil: Wir gießen leicht zu viel. Idealerweise ist die Erde etwa so feucht wie ein ausgedrückter Schwamm. Nur: Im geschlossenen Sack können wir die Feuchtigkeit schlecht kontrollieren. Daher, wie gesagt, nur für Gärtner mit Gefühl geeignet!

 

Die richtige Erde

Gurken sind Starkzehrer. Wer neue Erde kauft, wählt am besten Tomatenerde.  Geeignet ist außerdem selbst gemischte Erde oder Erde von der letzten Saison. Diese muss aber aufbereitet werden. Außerdem sollten die Regeln des Fruchtwechsels auch im Topf angewandt werden: Vor dem Gurken dürfen keine Pflanzen aus der selben Familie (Zucchini) in der Erde gewachsen sein.

 

Mehr zum Thema Topfgarten:


Pflanzen und Pflegen im Topf

Aussaat

Gurken wachsen sehr schnell, und können deshalb Mitte Mai direkt in den vorgesehenen Topf auf dem Balkon gesät werden. Wenn du die Ernte etwas verfrühen möchtest, kannst du die Gurken Mitte April im Haus vorkultivieren. Noch früher, wie bei Tomaten, solltest du aber nicht mit der Aussaat beginnen, denn die Gurken brauchen ziemlich schnell ziemlich viel Platz. Wenn Gurken ein paar Wochen in einem zu kleinen Topf stehen verlangsamt sich ihr Wachstum und sie wachen draußen nicht mehr gut weiter.

 

Düngen

Gekaufte Tomatenerde erhält Nährstoffe für die ersten sechs Wochen. Die Aufbereitung mit Hornmehl, Schafwolle oder Pferdemist versorgt die Gurke ebenfalls in den ersten Wochen. Danach sollte alle zwei Wochen mit einem biologischen Flüssigdünger nachgedüngt werden.

 

Pflegen

Gießen, gießen und nochmal gießen! Je nach Topfgröße und Wetter muss zweimal täglich durchdringend gewässert werden. Um den Gießaufwand etwas zu reduzieren, ist eine Mulchschicht empfehlenswert. Allgemeine Tipps zur Pflege im Topf

 

Rund um die Gurke:


Zum weiterlesen

Meine Lieblingsbücher zum Thema Topfgarten:

Große Ernte auf kleinstem Raum:

Viele kreative Ideen, die dir helfen auch auf kleinstem Raum eine ernsthafte Ernte einzubringen. Ausführliche Beschreibung

bestellen bei Amazon:

Handbuch Bio-Balkongarten:

Sehr informatives Buch für alle, die auch im Topfgarten konsequent biologisch gärtnern möchten. Ausführlich Beschreibung

bestellen bei Amazon:


 Hinweis: Die Buchtipps habe ich ausschließlich nach inhaltlichen Kriterien ausgewählt. Mit einem klick auf den Buchlink wirst du zu amazon geleitet und kannst so diese Seite unterstützen, da wir bei Kauf von amazon eine kleine Provision erhalten, die erntefibel.de mitfinanziert.