Gießen, Düngen, Pflegen

Ein Ziergarten, bepflanzt mit robusten Stauden, kann bis zu einem gewissen Grad vernachlässigt werden. Gemüse dagegen will verhätschelt werden und braucht Aufmerksamkeit. Zunächst eine gute Nachricht für alle, die in Omas Gemüsegarten jeden Herbst schweißtreibend umgraben mussten: Umgegraben wird nur noch bei der Neuanlage von Beeten. Ansonsten versuchen wir das Bodenleben möglichst wenig zu stören und lockern den Boden nur noch vor dem Bepflanzen mit der Grabgabel.

 

Die wichtigsten Pflegemaßnahmen


Bodenpflege

Ich kann es nicht oft genug wiederholen: Wir züchten die Erde - das Gemüse wächst von selbst! Außerdem erspart eine gute Bodenpflege auch die Gießarbeit.



Gießen

Richtig gießen ist weit mehr als nur die Pflanzen irgendwie nass machen: Eine gute Wasserversorgung sorgt für gesundes Gemüse und verbessert den Geschmack. Außerdem muss mit der richtigen Technik weniger gegossen werden, als allgemein angenommen.



Dünger

Düngen ist im Biogarten zwar nicht so wichtig wie Kompostwirtschaft und Bodenpflege, ganz ohne geht es aber auch nicht.



Probleme beim Gemüseanbau

Der Salat ist plötzlich weg, die Tomaten werden braun, den Brokkoli ist voller Raupen und aus den Radieschen lachen dir die Maden entgegen? Für die meisten Probleme im Garten gibt es eine Lösung!