Zucchini pflanzen

Kaum eine Gemüseart ist so dankbar wie Zucchini. Am liebsten pflanze ich runde, gelbe Zucchini.

 

Zucchini Anbau: Aussaat, Pflege und Ernte

Wenn du noch keine Erfahrung im Gemüseanbauhast, sieh dir am besten auch die Seite Zucchini Anbau für Einsteiger an.

 

Auf einen Blick

Anbau von Zucchini im eigenen Garten
Zucchini

 

 

Videoanleitung

 Das Video (englisch) zeigt den Werdegang der Zucchini von der Aussaat bis zur Ernte. In Deutschland kann die Zucchini problemlos im Freiland wachsen, anders als in diesem irischen Video. Gartenvokabeln


Zucchini im Garten-Alltag

Hilfe, die Zucchini kommen!

Zucchini rankt nach oben
Diese Zucchini wächst in die Höhe

Für viele Gärtner gibt es bei Zucchini nur ein Problem: Wohin mit den vielen Früchten?! Gewöhnlich wird empfohlen zwei Pflanzen zu setzen. Hintergrund ist die Bestäubung: Zucchini haben männliche und weibliche Blüten, die weiblichen sind leicht an der Minifrucht am Blütenansatz zu erkennen. Eine Frucht entsteht nur, wenn eine männliche und eine weibliche Blüte gleichzeitig blühen, was natürlich bei zwei Pflanzen wesentlich öfter der Fall ist. Aber wollen wir so viele Zucchini? Ich will das nicht und habe deshalb nur eine Pflanze. Ich ernte meist ein bis zwei Früchte pro Woche, was mir vollkommen reicht. Bei zwei Pflanzen kann es fast täglich eine Frucht geben, und wer drei Pflanzen setzt, braucht schon eine Großfamilie, um der Ernte noch Herr zu werden.

Die ersten Früchte wachsen fast immer problemlos. Die Herausforderung besteht darin, die Zucchini den ganzen Sommer über bei Laune zu halten. Da ist zum einen der Platzbedarf: Zucchini wandern durch das Beet und nehmen im August gern 2 m² in Beschlag. In meinem ersten Zucchini-Jahr hatte ich nicht so viel Platz reserviert, und die Zucchini ist in den Mais hinein gewandert. Vom Mais beschattet hat sie sich gar nicht mehr wohlgefühlt und keine gesunden Früchte mehr entwickelt. Da ich der Zucchini keine 2 m² zur Verfügung stellen kann, leite ich die Pflanze in die Höhe. Das bringt noch einen weiteren Vorteil: Die Blätter bekommen mehr Licht und Sonne und sind so weniger Pilz anfällig.

Neben dem Ausbreitungsdrang muss noch der Nährstoffhunger der Zucchini beachtet werden: Ich dünge meine Pflanze während des Sommers ein bis zweimal mit Hornmehl nach, ansonsten produziert die Zucchini ab Ende Juli keine kräftigen Blätter mehr. Die sind jedoch wichtig, da Zucchini fast immer von Mehltau befallen werden. Nur bei guter Nährstoffversorgung wachsen immer wieder gesunde Blätter nach, so dass die Ernte nicht beeinträchtigt wird.

 

Anbauwert: Im Handel erhältlich Zucchini sind für Feinschmecker eigentlich immer zu groß, außerdem beginnen Druckstellen schnell zu faulen.

 

Hilf mit, diese Seite zu verbessern!

Erzähle von deinen Erfahrungen im Zucchini Anbau!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0